Aquarien-und Terrarienfreunde Emden e.V.
Aquarien-und Terrarienfreunde Emden e.V.

Beiträge unserer Mitglieder

Die Aquarien- und Terrarienfreunde Emden e.V. bei der 15. Museumsnacht

 

Die Aquarien- und Terrarienfreunde Emden e.V. waren am 5.8.2017 schon zum dritten Mal zusammen mit der DKG Regionalgruppe Killistammtisch Ostfriesland bei der Emder Museumsnacht vertreten. In der Naturforschenden Gesellschaft zu Emden haben wir unser Hobby interessierten Besuchern gezeigt. Leider hat ein Mitglied kurzfristig abgesagt. Daher konnten wir nur in 3 Aquarien unsere Fische präsentieren. Zu sehen gab es Killifische, Pastellgrundeln und Mosaikfadenfische. Eine Bereicherung waren die Terrarien mit Spinnen und Australischen Gespenstschrecken. Letztere konnten unsere Besucher auch hautnah kennenlernen. Um zu zeigen wie Filigran eine Spinnenhaut ist, gab es die Möglichkeit Teile davon auf die Hand zu nehmen. Viele Gäste waren erstaunt wie weich die Beine einer Vogelspinne sind. Flauschiger als ein kleines Kätzchen.

Zu sehen gab es weiterhin Behälter mit verschiedenen Wasserlebewesen. Unter dem Mikroskop konnten Schwarze Mückenlarven, Wasserflöhe, Muschelkrebse, Cyclops und Flohkrebse bewundert werden.

Der Direktor der Naturforschenden Gesellschaft zu Emden, Stephan Gerhard Koziolek, zeigte unter dem Motto „Light my Fire“ verschiedene elektrische Versuche. Außerdem präsentierten Stefan Rölling und Frau Fürst die Käfer- und Insektensammlung in den neu überarbeiteten Schaukästen.

Bedanken möchte ich mich bei Jan Jütting, Sven Peterssen, Monika Willhaus, Claudia Steinhoff, Bjarne Jütting und Torben Nanninga. Weiterhin bei Wilfried Schüttenberg von der DKG Regionalgruppe Killistammtisch Ostfriesland. Es ist Euch wieder gelungen eine Runde Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

 

Thorsten Nanninga

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aquarien-und Terrarienfreunde Emden e.V.